Selina und Alisia L.

Unsere 14-tägige Sprachreise mit  iSt nach Hastings in den Sommerferien  war unsere erste Sprachreise und unser Ziel war Hastings im Süden von England.

Meine Schwester und ich fuhren mit unseren Eltern voller Spannung zum Frankfurter Flughafen. Dort wurden wir und noch etwa zehn weitere Schüler von einem Kursleiter von iSt in Empfang genommen und auch während des Fluges begleitet.

Am Flughafen in Heathrow angekommen, fuhr uns dann kurz darauf ein Bus zum Treffpunkt mit den Gasteltern.  Noch im Bus haben wir gerätsel, bei welchen von den Gasteltern wir beide wohl untergebracht werden.  Meine Schwester und ich kamen zusammen zu einem älteren Ehepaar.  Sie waren von Anfang an sehr nett und hilfsbereit.

Samstag war Anreisetag. Sonntag wurde uns die Stadt vom Reiseleiter gezeigt, wo uns die Gastfamilie hinfuhr. 

Am Montag schrieben alle in der ersten Stunde einen  Einstufungstest. Dies war die Grundlage für die Gruppeneinteilung. Es gab drei verschiedene Gruppen. Der Unterricht in den nachfolgenden Tagen fand von 9.00 bis 12.00 Uhr statt. Es wurden auch Lieder gesungen, eine Zeitung erstellt und der Ausflug nach London besprochen, u.a. 

Danach konnten wir zwischen Freizeit und Aktivitäten wählen. Auch wurden nachmittags kleinere Städte besucht.

An einigen Abenden fanden Discoabende innerhalb der Schule statt.  Außerdem gab es zwei Tagesausflüge. Ein Ausflug nach London und der andere zu einer Burgruine.  Wir hatten eine tolle Zeit und sehr nette Gasteltern.

Es war eine gute Entscheidung, unsere 1. Sprachreise nach Hastings zu wählen, denn wir waren vom Abflug bis zur Heimkehr in guter Betreuung.  Außerdem ist Hastings „überschaubar“, z.B. die Busverbindung – für Einsteiger also wirklich prima.

Selina  und  Alisia