Johanna Bruhn

Erfahrungsbericht Brighton

In diesem Sommer habe ich eine Sprachreise mit iSt nach Brighton in England, gemacht. Ich wollte schon immer mal nach England und außerdem wollte ich mein Englisch verbessern. Deshalb ging ich alleine, ohne eine Freundin, mit dem Hintergrund, möglichst viel Englisch zu sprechen.

Als wir in London ankamen regnete es, wie auch in Brighton. Doch dieser Zustand währte nicht lange, denn schon am nächsten Morgen weckte mich die Sonne, wie auch die restlichen drei Wochen.

 

Meine Gastfamilie bestand aus Mutter und Sohn. Meine Gastmum war total nett und liebevoll zu mir und hat mich aufgenommen wie ihre eigene Tochter. Bei meiner Gastfamilie waren außerdem noch eine Türkin und eine Algerierin. Also musste ich Englisch reden und das war auch gut so, denn außerhalb des Unterrichts wurde überwiegend Deutsch gesprochen.

Die Schule hat total Spaß gemacht. Wir hatten einen deutschen Lehrer und zwei englische. Ich habe sehr viele neue Vokabeln gelernt und die Grammatik aufgefrischt.

Am ersten Schultag muss man einen Einstufungstest machen, doch davor braucht man sich nicht zu fürchten, auch wenn er nicht ganz einfach ist. An den Nachmittagen haben wir verschiedene Aktionen gemacht, wie Kajak fahren oder Bungee Trampolin Jumping. Außerdem war ich oft nach der Schule baden. Das Wasser war zwar etwas kalt, aber es hat echt Spaß gemacht. Man kam erst so gegen 17 Uhr nach Hause. Gegen 18 Uhr gab es warmes Essen, auch sog. Fast Food. Und manchmal gab es auch noch abends Aktionen, wie z.B. Disco.

 

Brighton ist eine Stadt, in der man viel unternehmen kann und einem ganz bestimmt nicht langweilig wird. Man ist schnell in London, wo wir auch zweimal waren. Außerdem kann man an den Wochenenden nach Oxford, Windsor und Eton, nach Stonehenge oder Canterbury gehen.

Für mich waren es drei wundervolle, lehrreiche Wochen, in denen ich neue Leute kennen gelernt und neue Erfahrungen gemacht habe. Ich kann nur jedem empfehlen, eine Sprachreise zu machen. Viel Spaß bei eurer Reise wünscht euch

Johanna