St. Lawrence College: Till Freyberg

Im August war ich in England, Ramsgate auf einer Sprachreise von IST. Dort war ich zusammen mit meinem Freund Ludwig. Es war für uns die erste Flugreise ganz allein. Doch da wir von den Leuten von iSt am Flughafen in Heathrow abgeholt wurden, ging es eigentlich ganz einfach. Wir wurden dort abgeholt und zusammen ins College gefahren.

Dort wurden erst unsere Daten abgefragt und dann durften wir draußen Sport machen. Später bekamen wir dann unser Zimmer. Ehrlich gesagt hatten wir eigentlich erwartet, dass es Duschräume gab und die Toiletten außerhalb waren doch es war ein sehr schönes Zimmer. Wir hatten zwei Betten, zwei Schränke und zwei Schreibtische. Wir hatten Dusche und Toilette im Zimmer. Wir bekamen außerdem noch eine kleine Mappe, einen Kugelschreiber und einen Anhänger mit unserem Namen.

 

Wir sollten einen kleinen Test schreiben damit wir in passende Klassen kamen. Nun war es Zeit für das Abendessen. Es gab immer verschiedene Menüs mit Beilagen (z.B. Kartoffeln). Man konnte sich außerdem einen Salat machen und sich ein Dessert nehmen. Dazu gab es immer noch Brötchen. Zu trinken gab es Saft und Wasser.

Um 20:00 Uhr gab es immer Abendaktivitäten wie etwa eine Disco. Am nächsten Morgen gab es um 8:00 Uhr Frühstück. Man konnte sich Saft, Tee oder Kaffee nehmen. Zum Essen Brötchen oder Croissant und manchmal sogar Bacon und Spiegelei. Als Beilagen gab es Butter und verschiedene Marmeladen.

Um 9:00 Uhr begann dann der Unterricht. Wir sahen erst am "Blackboard" nach, in welcher Klasse wir waren und gingen dann ins Schulgebäude. Wir hatten eine Stunde Unterricht und dann 20 Minuten Pause. Das wiederholte sich noch ein Mal. Dann gab es eine Projektstunde, in der wir einen anderen Lehrer hatten und lustige Dinge machten wie eigene Sachen erfinden.

 

Danach war es Zeit für das Mittagessen. Auch hier gab es wieder verschiedene Menüs zur Auswahl und Beilagen, sowie Salate und Desserts. Nun hatten wir Erholzeit. Nach der Erholzeit waren Spiel & Spaß angesagt. Man konnte Tennis, Basketball, Arts & Crafts und viele andere Dinge machen. Außerdem konnte man nach Ramsgate gehen oder es wurden kleine gemeinsame Ausflüge gemacht z.B. ins Kino. Nach den Aktivitäten hatten wir wieder Freizeit und dann auch schon wieder Abendessen um 18:00 und Abendaktivitäten.

An den Wochenenden wurden immer Ganztagsausflüge gemacht. Wir hatten Ausflüge nach Cambridge, ins Bluewater-Shoppingcenter und nach London.

Meine Meinung: Ich fand die Sprachreise sehr gut, denn ich konnte mein Englisch verbessern und ich habe Schüler aus vielen Ländern kennengelernt. Das Essen war gut und die Lehrer waren sehr nett. Ich fand es nur blöd, dass man in der Freizeit nicht auf die Sportplätze durfte. Diese Reisen sind perfekt für Kinder und Jugendliche, die ihre Sprache verbessern wollen und dazu noch etwas erleben wollen.

Till

Weitere Erfahrungsberichte aus England

  • ·

Malte Israel

Es fing an mit einem kurzen Flug mit der Lufthansa zu der kleinen Insel Jersey. Beim Landeanflug fliegt man über die...

  • ·

Paul Jüttner

Mein Sommer in Cambridge mit iSt Als ich auf die Idee kam eine Sprachreise nach England zu machen um meine...

  • ·

Luis Hoppe

Ich habe dieses Jahr eine Sprachreise nach Eastbourne gemacht und ich muss sagen, das war das Beste,  was ich bis jetzt...